Mödling: Und wieder Angriff auf Polizisten. Wieder i kill you

expresselblag / Pixabay

Kaum ist einer verhaftet, kommt der nächste nach. Diesmal in Mödling.

Hier der Polizeibericht.

Polizisten mit Messer attackiert – Schusswaffengebrauch durch Beamten

Am 1. September 2016, um 00.13 Uhr, zeigte ein Mitarbeiter eines Hotels in Mödling telefonisch per Notruf bei der Bezirksleitstelle Mödling an, dass ein englischsprachiger Mann mit einem Messer an der Bar sitze und psychisch auffällig wirke.

Als eine sofort verständigte Polizeistreife an der Örtlichkeit eintraf, kam dieser Mann mit einem ca. 20 cm langen Küchenmesser in den Händen aus dem Hoteleingang und ging bedrohlich schnellen Schrittes auf die Beamten zu. Da er auch nach Aufforderung nicht stehenblieb, wurde von einem Polizisten mit der Dienstpistole in offensichtlicher Notwehrsituation ein Schuss auf ihn abgegeben.
Der 40-jährige Österreichische Staatsbürger aus dem Bezirk Mödling erlitt einen Bauchschuss und wurde notoperiert, Lebensgefahr besteht nicht.

Ein Polizist erlitt bei einem Sturz eine leichte Beinverletzung, der zweite Polizist blieb unverletzt.

Die Erhebungen des Schusswaffengebrauches eines Polizisten werden den bestehenden Vorschriften zufolge durch ein Ermittlungsteam der Landespolizeidirektion Burgenland gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt geführt und sind derzeit im Gange.

Hier der Bericht von oe24

Kronen Zeitung

Quelle