Mord und Selbstmord: In der Nähe des Ortes gibt es einen weiteren Skandal

kalhh / Pixabay

Update: 18.3.2018

Laut oe24.at versinke gerade diese Gemeinde in einer Diktatur.

Wie weit die betreffenden Orte aus einander liegen?
Doch es ist schon bezeichnend wie es zugeht.

Lesen sie hier mehr dazu

 Eigentlich ist Buch ein beschaulicher Ort im Tiroler Unterland. Dennoch kommt die 2.500 Einwohner große Gemeinde seit Monaten nicht zur Ruhe. Ein Aufreger jagt den nächsten. Nun kam es zur Eskalation.

Am 16. März 2018, gegen 21:30 Uhr verübte ein 51-jähriger Österreicher im Gemeindegebiet von Oberndorf Suizid durch einen Sprung vor einen herannahenden Zug.

Im Rahmen von weiterführenden Ermittlungen wurde gegen Mitternacht in einer Wohnung in Kirchberg die Leiche eines 63-jährigen Österreichers aufgefunden. Aufgrund der Situation vor Ort wird davon ausgegangen, dass der Mann einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist und dass zwischen den beiden Todesfälle mit großer Wahrscheinlichkeit ein Zusammenhang besteht. Die Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt Tirol durchgeführt. Eine Obduktion der Verstorbenen wurde angeordnet.

Die Kronen Zeitung schreibt vom Eifersuchts Drama

Hier ein weiterer Bericht.

 

Quelle