Österreich: Der Wirtschaftskrieg ist eröffnet

Wolodymyr Selenskyj und Karl Nehammer
Wolodymyr Selenskyj und Karl Nehammer | Mon.: zib; Fotos: Pixabay, Foto (Nehammer): European People's Party, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons, cropped, modiefied

Nehammer machte großen Fehler mit Besuch in der UKRAINE.

„Völliger Absturz unseres Landes steht uns bevor“
Wir werden dieses Versagen der Regierung nicht nur in den Brieftaschen spüren.

plus Terroranschläge, Sabotagen und sonstiges.

FPÖ – Kickl: Ukraine-Besuch von Nehammer ist falsche und neutralitätsfeindliche Schwerpunktsetzung!

Kanzler führt sich wie ein „Klitschko-Fanboy“ auf, anstatt das Krisenmanagement in Österreich professionell zu leiten.

„Völliger Absturz unseres Landes steht uns bevor“

In Sachen Gas-Stopp sieht er eine Katastrophe kommen: Alle Alarmglocken schrillen bei Christian Pochtler, Präsident der Industriellenvereinigung Wien.

FPÖ-Bundesparteiobmann Klubobmann NAbg. Herbert Kickl sieht im heutigen Besuch vom ÖVP-Bundeskanzler in der Ukraine eine falsche und vor allem eine neutralitätsfeindliche Schwerpunktsetzung. „Der österreichische Kanzler sollte sich lieber um die aktuellen großen Probleme im eigenen Land kümmern – hier gibt es genug zu tun. Derzeit leiden nämlich die Österreicher unter einer massiven Preisexplosion bei Strom, bei Gas, bei den Lebensmitteln oder auch bei den Treibstoffen. Die Teuerung trifft auch unseren Mittelstand hart“, so Kickl.