Österreich, Land der Frauenmorde: Schwere Kritik von ÖFR

Foto: geralt / Pixabay License

Ein Anwalt geht in der Kritik noch weiter: Wer gestern die Sonntags Krone aufmerksam gelesen hat weiß warum: Unsere Leser auch.

 

Ja da haben wir auch geschaut: Doch dieser Rechtsstaat ist für 80% der Menschheit nicht mehr ertragbar. Sie haben kein Vertrauen mehr, wählen eher Mord und Selbstmord, bevor sich diese vor dem Richter treffen wollen. Die Angst ist zu groß.

Oft so groß, dass man Mord und Selbstmord betreibt: Keiner wacht auf.

Tassilo Wallentin: „Gesetze stammen aus dem vorigen Jahrhundert und es werden Menschen regelrecht von der Justiz in den Streit, Gewalt, bis hin zum Tot gehetzt.

  • Trennung vom Partner? Wer auszieht, macht sich vor dem Gesetz oft schuldig!
  • Böswilliges Verlassen kann dem vorgeworfen werden, der vor möglicher Gewalt entfliehen will, Streit ist ebenso Gewalt, psychische Gewalt eben.
  • Schuldig gesprochen, weil man vielleicht der Gewalt entfliehen will! Heißt, der Schuldige muss dem möglichen Täter ein Leben lang Unterhalt zahlen.
  • Mehr als 33% seines Gehaltes an den zahlen, …