ÖVP im Wahlkampffieber nur ein Medium schreibt bezahlte Anzeige dazu

2023
Foto: geralt / Pixabay License

Beweihräuchernde Worte in einigen Artikeln der ÖVP: Kennt man schon aus dem Nachkriegszeiten solche Worte.

Propaganda brachte der Politik schon immer Erfolge und den Untergang fürs Volk.

„Aufregend war es immer“! Heißt ein Buch, welches noch von seligen Hugo Portisch geschrieben wurde. Und man hat ein Déjà-vu nach dem anderen, wenn man es liest.

Die ÖVP und ihre Machtspiele: Die erst möglich machten, was kam. Übrigens schon der Vater von Hugo Portisch war Chefredakteur und hatte viele Schwierigkeiten, weil dieser kritisch schrieb. Lesenswertes Buch.

Heute, im Jahr 2022: Die ÖVP und ihre Machtspiele. Deja – vu.

Sagt auch sehr viel: ÖVP-Generalsekretär Stocker: „Politiker dürfen Medien und Justiz auf die Finger schauen“

Quelle, Zitat, Standard: Journalisten und Staatsanwälte haben sich scharfer Beobachtung und Kritik zu stellen, findet ÖVP-Generalsekretär Christian Stocker. Die Partei wolle im kommenden Jahr „ihre Lehren ziehen“.

Beide Titel gleichen sich, die der Krone und die des ORF doch nur die Krone schreibt dazu entgeltliche Einschaltung.

Und hier der Artikel des ORF: ÖVP präsentiert Kandidaten-Liste mit Appell

Quelle
Redaktionelle Adaption einer per APA-OTS verbreiteten Presseaussendung.