Partei-Mailserver gehackt?!

geralt / Pixabay

Nach dem berühmten Hacker-Angriff auf die ÖVP von Anfang September 2019, meldet nun auch die SPÖ Wien unberechtigte Zugriffe auf ihren Mailserver.

Eine Prüfung der Verbindungsdaten zu einem Mailserver der SPÖ Wien ergab am 19.11.2019, dass es zu unberechtigten Zugriffen auf insgesamt 34 Postfächer gekommen war. Alle Betroffenen wurden informiert.

Die IT-Abteilung setzte unmittelbar technische Maßnahmen, um weitere unberechtigte Zugriffe auszuschließen und etablierte eine ExpertInnengruppe, um das Ausmaß und die Umstände zu ermitteln. Diese Untersuchung ist derzeit noch im Gange.

Selbstverständlich wird der Vorfall heute sowohl mittels Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht, als auch der Datenschutzbehörde gemeldet. Die SPÖ Wien ist vollständig an der Aufklärung der Umstände interessiert und kooperiert mit sämtlichen relevanten Behörden.

Quelle