Pilz ist zurück – Weil Maria Stern auf ihr Mandat verzichtet hat

Peter Pilz | Foto © Wolfgang H. Wögerer, Wien
Peter Pilz | Foto © Wolfgang H. Wögerer, Wien [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Damit ist die Causa Pilz aber noch nicht zu Ende.

Pilz hätte sich gestern einen Gerichtsprozess stellen müssen. Aus gesundheitlichen Gründen kam es aber zu diesem nicht.

Plötzlich krank: Prozess um Peter Pilz abgesagt

Kronen Zeitung: Nur wenige Stunden vor dem geplanten Prozessbeginn in St. Pölten entschuldigte sich Peter Pilz am Mittwoch beim Richter mit akuten Gesundheitsproblemen. Der „Ex- oder doch wieder“-Politiker war vom ermittelnden Staatsanwalt in der Eurofighter-Causa geklagt worden. Ihn bezichtigte Pilz der „Komplizenschaft“.

Pilz entschuldigt sich für Fehler

Hier ein weiterer Bericht: Wirbel um Absage von Peter Pilz

Klagsflut gegen Peter Pilz

Maria Stern verzichtet auf Mandat und ermöglicht so Peter Pilz die Rückkehr im Nationalrat

Aktuell schaut es so aus: Pilz zurück im Nationalrat, doch er ist gleichzeitig im Moment „schwer“ erkrankt. Gastritis und Kreislauf Zusammenbruch müssen erst auskuriert werden.

Peter Pilz konnte aber heute an der Presskonferenz teilnehmen. Also keine Sorge.

Hier mehr dazu

Mein Arzt hat eine virale Darminfektion festgestellt“, erklärte der 64-Jährige. Der Mediziner habe ihm gesagt, dass er nicht vernehmungsfähig sei und ihm eine Injektion gegeben. „Am Nachmittag ist er noch einmal gekommen und hat mir eine zweite Injektion gegeben.“ Der Prozess soll aber dennoch fortgesetzt werden, denn Pilz will nach seiner Rückkehr im Nationalrat selbst beantragen, „dass meine Immunität in diesem Verfahren aufgehoben bleibt“.

Maria Stern wurde zur Parteichefin ernannt.