PKW fuhr in Kinderspielplatz-Verkehrsunfall

manfredrichter / Pixabay

Am 3.4.2018 fuhr ein 25-jähriger Mann aus der Stadt Salzburg mit einem PKW in der Rosengasse in Richtung Tulpengasse.
Nachdem ihm ein PKW entgegen kam, kam der Fahrzeuglenker von der Fahrbahn ab, durchstieß eine Hecke und fuhr in einen Kinderspielplatz und dort gegen eine Holzschaukel.
Da der Lenker die Unfallstelle zur Fuß verlassen wollte, hielt ihn ein Passant bis zum Eintreffen der Polizei fest. Dabei kam es zu einem Handgemenge.
Der Lenker war nicht im Besitz einer Lenkerberechtigung und leicht alkoholisiert mit 0,56 Promille.
Es befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Kinder am Spielplatz sodass außer dem Fahrzeuglenker niemand verletzt wurde.
Der 25-Jährige hatte sich eine leicht blutende Wunde an der Oberlippe zugezogen, wobei nicht feststeht ob diese vom Unfall herstammte oder die Verletzung durch das Handgemenge mit dem Zeugen verursacht wurde.
Es entstand beträchtlicher Sachschaden an der Schaukel und am PKW.

Hier ein weiterer Bericht

Quelle