Randalierer festgenommen

Alexas_Fotos / Pixabay

Trieben, Bezirk Liezen. – Polizisten nahmen Dienstagabend, 13. November 2018, einen 22-Jährigen fest, nachdem dieser zuvor lautstark randalierte und sich in der Folge der Amtshandlung widersetzt hatte. Ein Polizist wurde verletzt.

In den Abendstunden wurde eine Streife nach einer Lärmerregung in ein Wohnhaus beordert. Bei Eintreffen der Polizisten nahmen die Beamten einen bereits amtsbekannten 22-Jährigen wahr, welcher lautstark im dortigen Stiegenhaus randalierte. Der offensichtlich stark alkoholisierte Mann weigerte sich trotz mehrfacher Aufforderung, sein Verhalten einzustellen, wurde immer aggressiver und beschimpfte die Polizisten. Als der 22-Jährige schließlich einem Polizisten mit beiden Händen einen Stoß gegen die Brust versetzte, nahmen ihn die Beamten fest und verbrachten ihn auf eine Polizeidienststelle.

Während der dortigen Amtshandlung stand der 22-Jährige plötzlich auf. Als Polizisten ihn aufforderten sich wieder zu setzten, versetzte er einem Beamten einen Tritt gegen die Brust. Dabei erlitt dieser im Bereich der Rippen und des Unterbauches Verletzungen unbestimmten Grades. Auch die Jacke wurde zerrissen.
Die Staatsanwaltschaft ordnete schließlich die Festnahme des 22-Jährigen bis zur weiteren Klärung des Sachverhalts an. Die Ermittlungen laufen.

Das könnte auch interessieren: Im Zug randaliert

Quelle