Schülerin angeblich vergewaltigt: Justiz stellt Ermittlungen ein und Machetenangriff in U6

Justiz
Foto: pixabay, zib

Update: Wie Medien berichten, sollen die Verdächtigen des Macheten Angriffes auf freien Fuß sein und es gilt die Unschuldsvermutung.

Von bestialischem Mord schreibt oe24: Bin gespannt, ob die mit so einer Aussage im Artikel durchkommen? Oder ob dieser in einigen Wochen gelöscht wird, auf Anordnung vom Gericht. Oder ob man den Artikel kauft? Dann darf der bei oe24 stehen bleiben. Aber die welche verlinken können mehr als bestraft werden. Die Konservative Politik und auch ein Teil der anderen, wollen ja Haftstrafen für solche Blogger und Journalisten auch in Österreich einführen, wie man aus vertrauten Quellen erfahren konnte.

Haftstrafen für feie Journalisten und Blogger? Erfahren sie mehr.

Eine Schülerin soll angeblich bei der Polizei angezeigt haben, Sie sei vergewaltigt worden? Die Justiz soll die Ermittlungen bereits eingestellt haben?

Euer Ehren, es ist mehr Wahrheit dahinter als man vermuten mag.

So muss man laut Richtern schreiben. Alles andere wäre, mehr für unsere Leser.

Was über den Fall in der U6 geschrieben wird. Thema Machetenangriff mit Todesfolge. Laut Mediengesetz würden hier Blogger gekreuzigt und es ist nur ein Opfer gültig. Also lassen wir uns nicht kreuzigen.

Wenn wir von dem Schreiben würden, was Tagesmedien so schreiben, so soll dem Opfer Hände und Füße abgehackt worden sein? Und das in der U6 in Wien? Ach so laut Medienanwalt, Abmahnanwalt darf man das Wort Opfer nicht verwenden. Täter, Opfer sind für Journalisten verbotene Wörter, die bis zu 40.000 Euro und mehr bestraft werden können. Laut Bemessungsgrundlage, es kann jede Summe eingetragen werden, auch 400.000 Euro.

Trotzdem die Frage: Wie können Tagesmedien berichten, bis zu 10 Männer hätten einen Mann in der U 6 festgehalten und ihm dort Hände und Füße abgehackt? Ist das unser Österreich?

Und jetzt geht es erst so richtig los: Justiz (Rechtsstaat) muss den Clans….. Und sind hier Anwälte und Richter, Teil des Clans? Viele wissen nicht, wie es zugeht. Diese Leute haben auch schon längst unsere Politik erreicht.

Es ging durch etliche Medien, eine Schülerin soll angegeben haben, am WC vergewaltigt worden zu sein? Die Ermittlungen sind bereits eingestellt, wie auch in diesen Fällen.

Quelle, Zitat, HEUTE: Schülerin auf WC vergewaltigt! Ermittlungen eingestellt
Nach der vermeintlichen Vergewaltigung einer 13-Jährigen auf der Toilette einer Disco in Wiener Neustadt wurden die Ermittlungen eingestellt.

Frau in Osternacht vergewaltigt: Polizei fasst Täter

Missbrauch: Ex-Lehrer gab wieder Kurse für Kinder

{6}