Schwere Körperverletzung durch Messerstiche in Kufstein

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Am 24. September 2018 gegen 18:15 Uhr langte bei der Polizeiinspektion Kufstein die Meldung ein, dass sich am Bahnhof in Kufstein eine männliche Person mit Verletzungen im Brustbereich aufhalten solle.
Im Zuge einer Fahndung konnte die Person, ein 51-jähriger Österreicher, gegen 18:30 Uhr von einer Polizeistreife angetroffen werden.
Der Mann wies offensichtliche Stichverletzungen auf.
Der Verletzte wurde von den ebenfalls eingetroffenen Rettungskräften erstversorgt. Während der Versorgung verhielt sich der 51-Jährige jedoch gegenüber den anwesenden Polizeibeamten und den Rettungskräften äußerst aggressiv und unkooperativ, weshalb er am Transportstuhl fixiert werden musste.
Anschließend wurde der Mann in das BKH Kufstein eingeliefert. Zum Tathergang wollte er keine konkreten Angaben machen. Der 51-Jährige wurde durch den Vorfall schwer verletzt, befindet sich jedoch nicht in Lebensgefahr. Weitere Erhebungen sind im Gange.

Quelle