Sie war in einer Freichristlichen Kirche und tötete ihr Baby im Wahn

TPHeinz / Pixabay License

“Ich wollte ihn doch nur taufen”! Weinte die Frau vor Gericht. Doch sie hat dabei ihr Baby in der Wanne ertränkt. Es war ihr nicht einmal bewusst, sie legte ihr Kind, wieder ins Kinderbett.

Die Mutter erklärte während des Prozesses, dass sie ihren Sohn nicht töten wollte, gab aber zu, die Tat ausgeführt zu haben.
Spontan sei ihr beim Baden des Kindes, das wegen einer Gelbsucht im Krankenhaus Zams war, der Gedanke gekommen, eine Taufe durchzuführen.
Nachdem sie mit 20 Jahren einen schweren Autounfall hatte, beschloss sie ihr Leben zu ändern und trat einer freichristlichen Kirche bei.

Die Frau wurde vom Richter eingewiesen. Wie lange?

“Das wird Gott bestimmen, meinte die Verurteilte. Jesus musste auch am Kreuz leiden und sie nehme dieses Urteil demütig an”!