So viele Unfälle – kein Ende der Schreckensserie

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Auto prallt gegen Baum: Zwei Burschen (18) tot

Zum Unfall kam es gegen 22 Uhr auf der Geschriebenstein-Straße zwischen Rechnitz und Lockenhaus.
Der 18 Jahre alte Lenker dürfte offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein, als er in einer Rechtskurve die Kontrolle verlor, mit dem Wagen von der Fahrbahn abkam und mit großer Wucht gegen einen Baum prallte.
Der 40 Zentimeter dicke Stamm bohrte sich dabei ins Fahrzeuginnere und bis zur ersten Sitzreihe des Pkw.

Alko-Mutter baut Unfall mit Kindern am Rücksitz

Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang in 3970 Unserfrau-Altweitra, Bez. Gmünd

Ein 22jähriger Mann lenkte am 08.09.2019, gegen 04:00 Uhr seinen PKW auf der LB 41 von Weitra kommend in Richtung Gmünd. Im PKW befand sich keine weiteren Person. Bei Strkm 14,830, kurz vor dem Ortsgebiet von Altweitra, kam er aus bisher unbekannter Ursache in der dort befindlichen Rechtskurve links von der Straße ab, fuhr daraufhin gegen die dort befindliche Leitschiene und kam dann schlussendlich in der „Bachwiese“ zwischen den dort befindlichen Sträuchern und Bäumen zum Stillstand. Der PKW-Lenker konnte erst um 08:35 Uhr von einem unbeteiligten Straßenbenützer entdeckt werden, da die Unfallstelle im dortigen Beriech schwer einsehbar ist. Die alarmierte Feuerwehrärztin konnte nur mehr den Tod des PKW-Lenkers feststellen. Am PKW entstand ein Totalschaden.

PKW fuhr gegen Lichtmast – Beifahrerin schwer verletzt

Ein 80-jähriger deutscher Staatsangehöriger fuhr mit seinem PKW gegen einen auf einer Kreuzung befindlichen Lichtmast als er versuchte seine Fahrtrichtung zu ändern. Dabei wurde seine Beifahrerin schwer verletzt. Sie wurde mit der Rettung in ein Spital gebracht.

Gelockerte Radmuttern

Bereits in der Nacht von 22. auf 23. August lockerte ein unbekannter Täter bei einem in einer privaten Tiefgarage in Salzburg geparkten Auto die Radmuttern an beiden fahrerseitigen Reifen.
Der 42-jährige Lenker aus Salzburg bemerkte während der Autofahrt laute Geräusche und fuhr zu einer Werkstatt, wo die Muttern nachgezogen wurden. Die Anzeige wurde erst am 10. September erstattet.

2,83 Promille: Alko-Vater hatte Familie im Auto

Auto ging bei Fahrt in Flammen auf