SPÖ-Bundesgeschäftsstelle stellt sich neu auf

Neuorganisation der SPÖ abgeschlossen

„Die Sozialdemokratie muss ihre Strukturen der Zeit anpassen.
Unser Parteiapparat muss kampagnenfähig, schlagkräftig und modern sein. Diesen Prozess haben wir mit dem heutigen Tag eingeläutet“, sagen SPÖ-Bundesgeschäftsführer Max Lercher und seine Stellvertreterin Andrea Brunner heute, Donnerstag, anlässlich der Neuaufstellung der SPÖ-Bundesgeschäftsstelle.

Die Kommunikationsleitung der SPÖ übernimmt Georg Brockmeyer. Der 43-Jährige, der bisher Kampagnenmanager der SPD Niedersachsen war, verantwortet künftig die Kampagnenleitung der SPÖ-Bundespartei und leitet die SPÖ-Kommunikation sowie Recherche und Meinungsforschung, die künftig in einem multimedialen Newsroom zusammenarbeiten werden.
Seine Stellvertreterin wird Karin Jirku. Die 34-Jährige, die schon bisher die Social Media-Aktivitäten von Christian Kern koordinierte, wird federführend für digitale Kommunikation zuständig.

Die Außenkommunikation der SPÖ, ihres Vorsitzenden Christian Kern, des Bundesgeschäftsführers Max Lercher und seiner Stellvertreterin Andrea Brunner verantwortet Daniel Steinlechner (34 Jahre). Michael Schrammel (34 Jahre) und Fabian Looman (30 Jahre) leiten das Büro des Bundesgeschäftsführers.

Die Organisationsabteilung wird Günter Pirker leiten. Der 58-Jährige war bisher Leiter des sozialdemokratischen Gemeindevertreterverbandes (GVV) in der Steiermark und soll die Verwurzelung der Sozialdemokratie im ländlichen Raum wieder stärken. Als erste Maßnahme startet die SPÖ bereits heute mit einer Umfrage an alle sozialdemokratischen BürgermeisterInnen, bei der ihre Bedürfnisse und Erwartungen an die Bundesgeschäftsstelle im Zentrum stehen.
Seine Stellvertreterin wird Susanne Haase. Die 43-Jährige wird die Mitgliederbetreuung verantworten und soll den Umbau der SPÖ in eine mitgliederzentrierte Partei vorantreiben.

Für Personal und Verwaltung wird Karin Kraus (46 Jahre alt) zuständig sein. Ihre Stellvertretung übernimmt Sascha Frühwirth (40 Jahre).

Mit dem heutigen Tag ist der Personal- und Organisationsumbau der SPÖ-Bundesgeschäftsstelle abgeschlossen. Die neue Organisationsstruktur gibt uns die nötige Flexibilität und fachliche Kompetenz, um die SPÖ in den kommenden Jahren wieder zur führenden politischen Kraft in Österreich zu machen“, schließt Lercher.

 

Quelle