Staatsanwalt – Anwälte im Zwielicht – Reaktion noch mehr ZENSUR

TPHeinz / Pixabay License

Ihnen selbst geschieht ja nichts, wenn diese falsche Entscheidungen treffen.

Staatsanwälte; Richter, Anwälte, sind genau so, wie Politiker geschützt.

Können aber andere bestrafen, Willkür und Schikane ausliefern, ihr Leben zerstören. Sie sind alle Gott gleichgestellt, zumindest fühlen sie sich so.

HEUTE hat nun Brisantes Material zu den Tätern: Wobei schon daran gearbeitet wird, auch dieses muss der ZENSUR weichen.

Quelle, Zitat, HEUTE:

Tote 13-Jährige – die Strafakte der Tatverdächtigen

Der 18-Jährige war in Suchtmittelkreisen unterwegs, fiel vor allem durch Drogendelikte und auch sonstige kleinere Delikte auf, bekam sogar das Haftübel zu spüren (Anm.: saß in U-Haft). Der ältere Afghane hatte lediglich ein subsidäres Bleiberecht, der Schutzstatus sollte aufgrund einer Vorstrafe aberkannt werden, er sollte abgeschoben werden. Dagegen erhob der Jugendliche aber Einspruch, daher verzögerte sich die Rückführung nach Afghanistan.

16-Jähriger suchte um Asyl an

Der jüngere Afghane war ebenfalls amtsbekannt, jedoch noch nie in Haft und nicht vorbestraft. Der 16-Jährige war erst vor rund einem Jahr nach Österreich gekommen und hat erst heuer um Asyl angesucht.

Die beiden Verdächtigen werden am heutigen Tag mit einem Dolmetscher einvernommen. Unklar ist, ob es noch weitere Mittäter gab.

Ebenso interessante Frage: Was macht eine 13 jährige allein in Wien?
Und Faszination Afghane oder andere Asylwerber?

Das sagt Nehammer: “Es handelt sich um eine vorläufige Festnahme, kann man ihnen nichts beweisen, muss man die Afghanen wieder frei lassen”!

Also nicht einmal Abschiebung?

Wir sind somit wieder keinen einzigen Schritt weiter: Spätestens morgen könnten die beiden wieder frei sein? Braucht sich keiner zu wundern.