Starben für 18 Millionen EURO über eine Milliarde Tiere?

Seoulinspired / Pixabay License

In den Nachrichten wird gerade Licht ins dunkel gebracht.

Ein 18 Millionen Euro Auftrag für Kohle: Klar dafür muss ein Gebiet   größer als die Fläche Österreich abbrennen.

Die Chinesische Mafia soll die Hände im Spiel haben, wird berichtet.

Liest man den Beitrag genauer, siehe Links steht, so wurde China immer reicher.
Der weltweit größte Kohle-Exporteur hat auch Chinas rasanten Aufstieg erst möglich gemacht. Das hat zu einem riesigen Ausstoß klimaschädlicher Gase geführt. Da scheint es fast so, als müsse Australien mit den Rekordtemperaturen, den Dürren und Buschfeuern, die das Land gerade heimsuchen, den Preis dafür zahlen.

Es gibt eh keine Beweise und wir machen eh alle mundtot, oder morden diese, sagen die etwas, oder verklagen die, was etwas sagen die Justiz unterstützt uns eh dabei.

Kohle befeuert Australiens Wut über die Buschbrände

Man kann ja noch immer die Klimaerwärmung als Täter nennen!

Umweltmafia: Sie kennen keine Gnade.

Lobbyarbeit gegen Umweltaktivisten

Die Industrie als wichtiger Arbeitgeber hat großen politischen Einfluss. Der frühere Premierminister Kevin Rudd sagte der englischen Zeitung The Guardian, international tätige Bergbauunternehmen wie Glencore, Rio Tinto und BHP, betrieben „ausgeklügelte Operationen“, um Klimaschutzaktionen in Australien zu unterbinden.
Parlamentarier würden, so Rudd, von Lobbyisten bedrängt und durch die Murdoch-Medien beeinflusst.

Der Rest der Welt nimmt zum großen Teil Abschied von fossilen Brennstoffen. Australiens Klimaschützer fordern von Morrison, diesen Beispielen zu folgen oder zurückzutreten.
Sie werfen ihm dazu vor, auf die immer noch wütenden Buschfeuer nicht angemessen zu reagieren und Australiens schlimmste Naturkatastrophe zu bagatellisieren.

„Die Gier wurde zu groß Umweltaktivisten machten zuviel Druck“, sagte ein Australier im TV – Die Chinesen und die Mafia, die auch Politik ist, wollten schnelles Geld.

„Wenn ihr nach immer mehr Schutz schreit, vernichten wir alles, sofort“!

So ist es auch geschehen.

Viel Kohle und verbrannte Erde

„Sie werden unser Land verschwinden lassen“ – Aborigines kämpfen gegen Kohle und Klimawandel

Mit den Triaden kennt sich in Europa nur Scotland Yard aus

Triaden heißen die chinesischen Mafiaorganisationen, deren Brückenköpfe in der ganzen Welt agieren. Die Zentralen liegen in Hongkong, wo es zwischen fünfzig und sechzig Triaden gibt. Als Symbol der Triaden gilt der Drache, der in China Stärke und Weisheit versinnbildlicht.

Chinesenmafia, so gefährlich ist diese.