Vater betrunken Sohn (5) bei Unfall verstorben

Foto: zib

Wegen fahrlässiger Tötung wird der Vater sicher angeklagt.

Er nahm seine beiden Söhne auf einem Traktor mit. Obwohl er getrunken hatte.

Hier der Polizeibericht: Am Abend des 01.05.2019 kam ein 36-jähriger Traktorlenker mit dem Fahrzeug aus noch unbekannter Ursache nach links von der Straße ab.
Auf dem Oldtimer Traktor saßen seine beiden Söhne im Alter von drei und fünf Jahren links und rechts vom Fahrersitz auf den metallenen Kotflügeln mit Haltevorrichtungen. Kindersitze waren nicht angebracht.
Das Fahrzeug stürzte über eine ca. 5 Meter hohe Böschung, überschlug sich und kam auf den Sitzflächen zum Liegen.
Der Unfall ereignete auf dem Heimweg von einer Mai-Veranstaltung am Thalgauberg im Gemeindegebiet von Thalgau gegen 20:45 Uhr.
Der Lenker und sein 3-jähriger Sohn wurden dabei nicht verletzt.
Der 5-jährige Sohn erlitt tödliche Verletzungen.
Der angeforderte Notarzt und die Besatzung des Rettungshubschraubers konnten das Leben des Buben nicht mehr retten, er verstarb noch an der Unfallstelle.
Der Oldtimer-Traktor war nicht zum Verkehr zugelassen.

Ein beim Unfalllenker durchgeführter Alkomattest verlief positiv.
Am Einsatzort waren das Rote Kreuz mit drei Einsatzfahrzeugen, ein Notarzt, die Besatzung des Rettungshubschraubers C6 sowie die Freiwillige Feuerwehr um 20 Einsatzkräften.
Zwei Kriseninterventionsteams kümmerten sich um die Angehörigen.

Quelle