Verdacht auf Betrug an einem Taxilenker

emkanicepic / Pixabay

Verdacht auf Betrug an einem Taxilenker – Beschuldigter leistet Widerstand gegen die Staatsgewalt.

Ein Taxilenker rief eine Polizeistreife zur Hilfe, da der Fahrgast seinen Angaben zu Folge ohne die Fahrt zu bezahlen aus dem Taxi ausstieg und davon laufen wollte.
Nach wenigen Metern stürzte er und konnte von dem Taxilenker eingeholt werden.
Der Beschuldigte, ein 34-jähriger Österreicher, verhielt sich gegenüber den Polizisten äußerst unkooperativ.
Mit dem Sachverhalt konfrontiert, wurde er zunehmend aggressiver und ging mit geballten Fäusten auf die Beamten los. Sie mussten Körperkraft anwenden, um den Angreifer zu fixieren. Er wurde festgenommen.

Versuchter Raub in Taxi

Sachverhalt: Ein 32-jähriger Mann bedrohte am 2. Oktober 2019 von der Rückbank eines Taxis aus den Lenker mit einem Messer und forderte seine Geldbörse.
Durch ein rasches Abbremsen und einem erneuten Gas geben kam der mutmaßliche Täter offensichtlich aus dem Gleichgewicht und flüchtete aus dem Auto.
Der Beschuldigte, ein österreichischer Staatsbürger, konnte nach einer kurzen Fahndung im Nahbereich festgenommen werden.
Zwei abgestellt Fahrzeuge wurden bei diesem Vorfall beschädigt, der Taxilenker erlitt einen Schock.

Quelle

Quelle