Verkauf Wirecard in Österreich durch Insolvenzverwalter

flyerwerk / Pixabay

Der Betrieb der Wirecard Central Eastern Europe GmbH konnte mit insolvenzgerichtlicher Genehmigung an den Bestbieter, die AURIN Investment Group GmbH mit Sitz in Frankfurt/Deutschland, zum Übergabestichtag 30.9.2020 verkauft werden.

Damit konnte der Insolvenzverwalter Dr. Ulla Reisch sicherstellen, dass für die Kunden der Wirecard Central Eastern Europe GmbH die Möglichkeit erhalten bleibt, Leistungen im bisherigen Umfang vom nunmehrigen Erwerber zu beziehen. Darüber hinaus können Arbeitsplätze im entsprechenden Umfang erhalten bleiben.
Überdies wurde mit dem Verkauf ein wesentlicher Schritt für eine sehr hohe Gläubigerbefriedigung gesetzt.

AURIN beabsichtigt, den Betrieb des marktführenden Unternehmens mit dem bestehenden Team am Standort Graz zu erhalten. Zukünftig wird es wieder unter dem Namen QENTA firmieren, um an eine erfolgreiche Historie vor der Zugehörigkeit zum Wirecard-Konzern anzuknüpfen. Technologie und Services sollen zukünftig kontinuierlich ausgebaut werden.

 

Quelle