VAMED statt AUVA? Jahre später alles noch viel schlimmer

News
GoodManPL / Pixabay

Wir von Zeit im Blick haben bereits 2018 berichtet:
Doch einige Jahre später scheint alles noch viel schlimmer zu sein, als wir damals ahnten!

Patientenmilliarde war ein Werbeschmäh?
Mit der Gesundheit der Menschen macht man Schmähs?

„Der Verkauf von wichtigen Gesundheitseinrichtungen an ausländische Investoren ist ein Schlag ins Gesicht für unser Gesundheitssystem und die Menschen, die darauf angewiesen sind“,

Alles noch viel schlimmer als vor einigen Jahren!

SPÖ-Silvan kritisiert umstrittenen Verkauf von Vamed-Gesundheitseinrichtung an französischen Investor

Erfahrungen der Vergangenheit zeigen, dass Privatisierungen keine Verbesserungen für Patient*innen gebracht haben.

SPÖ Volksanwaltschaftssprecher Rudolf Silvan, Mitglied im Gesundheitsausschuss des Nationalrates, äußert scharfe Kritik am Verkauf der Vamed-Reha-Sparte an einen französischen Investmentfonds. Dieser Verkauf wurde durch den Ausstieg der Staatsholding Öbag Anfang Juni erst ermöglicht. Silvan mahnt auch die Rolle des zuständigen Finanzminister Magnus Brunners ein: „Es ist völlig unverständlich, wieso sich die Öbag und damit auch der zuständige Minister Brunner ohne jegliche öffentliche Diskussion hier aus der Pflicht nimmt und damit eine immense Unsicherheit bei den Österreicher*innen auslöst“, so Silvan.

„Der Verkauf von wichtigen Gesundheitseinrichtungen an ausländische Investoren ist…

Quelle
Redaktionelle Adaption einer per APA-OTS verbreiteten Presseaussendung.