Verschwörung oder Thriller?

Foto: zib, pixabay

Beides würde ich antworten.
Viele Geschichten kann man so lassen oder man kann sie von einer anderen Sichtweise aus betrachten.

Update 26. 3

Bluttat in NÖ: Oma-Killer kam frisch aus der Psychiatrie

Es war ja keiner dabei.

Im Fall der alten Dame die angeblich von ihrem Enkel getötet wurde, kam jetzt heraus, wie wir auch richtig schrieben. Der Enkel hatte schon lange große Probleme, war Polizeibekannt und sein Onkel ist sogar Polizist.

Enkel war in Behandlung und Drogensüchtig.
Auch dies beweist wieder einmal Behandlungen nützen nicht immer, sogar ein Gegenteil kann durch Behandlungen erreicht werden.

Beweise gibt es genug auch dafür.

“Ich war es nicht”! sagt der Enkel

Thriller zeigen oft, wie falsch man liegen kann, wie etwas inszeniert werden kann und dargestellt werden kann. Dabei war alles von langer Hand vorbereitet. Nun sind wir weder Thriller Schreiber, noch Verschwörer. Einfach nur eine Fiktion. Der Enkel als Kollateralschaden?

Der geopfert wird, weil er eh ein Schwarzes Schaf ist?

Nein, es gilt für alle die Unschuldsvermutung. Und der Onkel hoch angesehener Polizist. Wir sind keine Verschwörer und Thriller Schreiber. Das überlassen wir den Bestseller Autoren.

Enkel als Mörder? „Für Markus hat sie alles getan“

Sein Vater: “Er war eine tickende Zeitbombe”