VOEST: Es brennt der Hut

PIRO4D / Pixabay

FPÖ-Amesbauer: Alle müssen zusammenhalten und mithelfen!

Geplante Kurzarbeit bei Voestalpine in Kindberg

„Die Ankündigung, dass die Voestalpine in Kindberg Kurzarbeit plant, ist für unsere Region leider keine gute Nachricht.
Es ist jetzt wichtig, dass Unternehmen, Betriebsrat, Sozialpartner und AMS intensiv zusammenarbeiten, um gemeinsam die bestmöglichen Lösungen für die Beschäftigten zu finden“, so FPÖ-Bezirksparteiobmann und Nationalratsabgeordneter Hannes Amesbauer.

„Die Politik muss die Absicherung der Arbeitsplätze über alle Parteigrenzen hinweg in den Fokus rücken.
Die betroffenen Arbeitnehmer müssen hier im Vordergrund stehen.
Von der Regierung erwarte ich, dass in Anbetracht dieser Situation von sämtlichen schwarz-grünen wirtschaftsbelastenden Maßnahmen – auch unter dem Deckmantel der Ökologisierung – Abstand genommen wird. Zudem sind sämtliche geplante Belastungen für Arbeitnehmer und Pendler nun völlig fehl am Platz. Soziallandesrätin Kampus und die für das AMS zuständige Ministerin Aschbacher müssen den Betroffenen jede zur Verfügung stehende Unterstützung zukommen lassen“, so Amesbauer abschließend.

Quelle