Wenn sich Frau betrogen fühlt – bzw. abgewertet

Free-Photos / Pixabay License

Viele Scheidungen kommen, weil sich die Frau minderwertiger  fühlt.

Auch umgekehrt, der Mann kann sich genauso minderwertig fühlen: Alles hat auch hier oft den Ursprung in der Kindheit.

Doch was, wenn man sich in der Lebensgemeinschaft etwas gemeinsam aufgebaut hat und die Trennung steht bevor?

Da gibt es keine Hilfe: Wahnsinn was im eigenen Land vorgeht, da braucht man nicht nach Afghanistan schauen, zu den Taliban blicken.

Im eigenen Land oft kein schöner Land.

Sondern mehr als traurig: „Musst halt Geduld haben“! „Musst halt freundlicher sein“! „Bist ja nur eine Frau“!

Abwertung erfährt man dann oft von denen, die einem helfen sollten: oft schon in der Kindheit. Durchdrehen, Attacken im Affekt, sind die Folge, wenn uns das Fass überläuft und wieder keine Hilfe. Aber Strafe, wie es die Eltern taten.

Dann werden die anderen zu Tätern, fallen über einem her, noch mehr. Kein Unterschied mehr zu den Fluchtländern, im eigenen Land geistig gesteinigt, so schnell kann es gehen.

Kein schöner Land in dieser Zeit, weit und breit: Aber die Flüchtlinge, die Bettler sitzen vor der Tür. Obwohl viel…