Wie ein Dieb in der Nacht kommt der Hausheer schreibt Schönborn in der Krone Bunt

Foto: Pixabay Mon Zib

Erster Advent, eine Mutter beklagt den Tod ihres vierjährigen Sohnes.

Drama um 4-Jährigen sorgt am ersten Advent für Trauer

Es sind jene Geschichten, die für Fassungslosigkeit und Bestürzung sorgen. Geschichten, die etwaige Unzulänglichkeiten im Alltag sofort vergessen lassen. Und die Corona-Pandemie für einen Moment in den Hintergrund drängen. In Wien-Simmering bleibt ausgerechnet am ersten Adventsonntag ein Platz am Familientisch für immer leer. Ein kleiner Bub verstarb am Samstag in der Wohnung seiner Eltern.

Wie ein Dieb kam der Hausheer und stahl ihnen ihr Kind für immer.

GOTT: Ferdinand Schirach, der Anwalt sagte: „Herr Pfarrer Sie sagen, Gott schenkt uns unser Leben“? Der Pfarrrer „JA“! Anwalt: „Ein komischer Gott der dieses Geschenk wieder zurückverlangt“!

Erkenne, dieses Paradoxon, erkenne deine eigenen Widersprüche JESUS, er hat Gott gehuldigt, wie es die Überlieferung der Bibel schreibt. Nur am Kreuz hat auch Jesus geschrien: „Vater warum hast du mich verlassen“!

Und bald nach Jesus Erfüllung, kam die Geschichte Jesus in die Hände der Kirche, in die  Macht einer Kirche, die so viel Missbrauch damit trieb und treibt.

Jesus, erkenne endlich was hier geschieht und bringe die Liebe, Amen. Und bringe Antworten, für die Liebe, hauche der Welt Liebe ein, Amen.

Jesus Christus, zeige deine Rettung und Erlösung, zeige deine Liebe  Gott.