Wieder WEGA Einsatz sieben Häftlinge randalierten – Keiner wurde erschossen

Foto:zib

Auch diese hatten sich Waffen gebastelt, gleich sieben Häftlinge und die WEGA konnte einschreiten, ohne jemanden ärger zu verletzen.

Was ist da geschehen, wo die 67 jährige Frau erschossen wurde und vorher mit einem Taser niedergestreckt auch einen Taser musste man plötzlich gegen sieben randalierende Häftlinge nicht einsetzen?

Es bleiben nach wie vor viele Fragen offen.

Polizeibericht: Da sich sieben Inhaftierte in einer Zelle verbarrikadierten und dort diverse Gegenstände zerstörten, wurde die WEGA zur Unterstützung angefordert. Trotz mehrmaliger Aufforderung den Raum freiwillig zu verlassen, randalierten die Männer im Alter zwischen 21 und 38 Jahren weiter. Eine Person verletzte sich selbst im Bauchbereich. Schließlich gelang es WEGA Beamten die Situation zu beruhigen.
Die Männer wurden anschließend getrennt untergebracht.
Zu den Hintergründen äußerten sie sich nicht.

Das schreibt oe24 dazu

Tödlicher WEGA-Einsatz: „Frau hatte keine Chance“

Quelle