Wohnhausbrand in St.Pölten wieder wurde Müllcontainer angezündet

fantareis / Pixabay

Wie auch vor kurzem in Salzburg, auch dort sollte ein Supermarkt samt Hotel angezündet werden, indem der oder die Täter vorher versuchten, den darunter stehenden Müllcontainer anzuzünden.

Hier der Polizeibericht

Am 12. Oktober 2017, gegen 00.10 Uhr wurden Einsatzkräfte zum Südtiroler Platz beordert. Vor Ort dürften Unbekannte zumindest einen Müllcontainer mit Papier und Kartonresten entzündet haben.
Dabei griffen die Flammen auf den Gebäudekomplex des Forum 1 über. Da sich das Feuer rasch ausbreitete wurde ein angrenzendes Hotel vorsorglich evakuiert. Polizeibeamte als auch das Hotelpersonal forderten mit Audiodurchsagen 60 Personen auf das Hotel zu verlassen. Die Berufsfeuerwehr Salzburg konnte gegen 0.54 Uhr “Brand aus” geben. Nach derzeitigem Stand wurde bei dem Einsatz niemand verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. Brandermittler des Landeskriminalamtes Salzburg führen die Ursachenuntersuchungen im Laufe des heutigen Tages durch.

Jetzt brannte ein Wohnhaus in St.Pölten auch hier wurde zuerst der darunter stehende Müllcontainer angezündet.

Feuer brennt Wohnhaus in St. Pölten nieder

Beim Brand eines Mehrparteienhauses in St. Pölten sind am Samstag 20 Wohnungen evakuiert worden. Das Feuer dürfte gegen 5.30 Uhr auf einer Müllinsel vor dem Gebäude ausgebrochen sein, die Flammen griffen auf die Fassade und den Dachstuhl über. Nach ersten Angaben dürfte es keine Verletzen geben. Sieben FF mit 110 Mitgliedern standen im Einsatz, teilte NÖ Feuerwehrsprecher Franz Resperger mit.

Quelle