News Ticker

Das Urteil: 19 Tage altes Baby getötet und missbraucht.

Myriams-Fotos / Pixabay

Eines gleich vorweg, die Mutter die Mittäterin war ist zu zwei Jahren bedingter Haft verurteilt worden.

Das Gericht hat so entschieden.

Die 25 Jahre alte Mutter des Säuglings Leo verurteilten die Richter wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen durch Unterlassen zu zwei Jahren auf Bewährung. Das Gericht blieb damit deutlich unter der Strafforderung der Anklage. Die Staatsanwaltschaft hatte sieben Jahre und sechs Monate Haft wegen Totschlags durch Unterlassen beantragt.

Stundenlang hat ein Vater seinen 19 Tage alten Sohn gequält, missbraucht und schließlich getötet – am Dienstag verurteilte ihn das Landgericht Mönchengladbach zu lebenslanger Haft. Die Richter stellten außerdem die besondere Schwere der Schuld des 26-Jährigen fest. Damit kann er nach 15 Jahren keinen Antrag auf frühzeitige Haftentlassung stellen.

Der Vater war nicht nur aggressiv, sondern höchst krank, aber

zurechnungsfähig.

Die Frau gab an: Sie habe Angst von ihm gehabt und wäre Opfer gewesen. Hoffentlich bekommt sie nie wieder ein Kind. Sorry, aber diese Abschlussworte kann ich mir nicht sparen.

Hier der Vorbericht.