News Ticker

Demo heute in Wien. Es geht um die Asyl-Politik in Traiskirchen

Werbung

Alle die heute in Wien zu tun haben.
Alle die in Wien leben, bitte Vorsicht.

Unter dem Motto „Es reicht“ Ist heute der Bürgermeister Traiskirchens mit rund 500 Leuten in Wien unterwegs und demonstriert gegen Mikl Leitner und ihr Team.

Österreich berichtet: Hunderte wollen heute gegen die heimische Asylpolitik auf die Straßen gehen.  

Die Zustände in Traiskirchen sind längst ein Synonym für Österreichs missglückte Asylpolitik: In der Betreuungsstelle sind die Zimmer heillos überfüllt, den Flüchtlingen fehlt die Privatsphäre und sie warten teils Monate auf die Bearbeitung ihrer Anträge. Nur 600 Meter weiter müssen seit letzter Woche Hunderte von ihnen bei 32 Grad in den UNHCR-Zelten schwitzen.

Ortschef Andreas Babler (SPÖ) platzt jetzt der Kragen. Heute ruft er unter dem Titel „Es reicht, Frau Ministerin“ zum Protest gegen Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) auf, die er dafür verantwortlich macht. Etwa 300 bis 500 frustrierte Traiskirchner fahren mit mehreren Bussen nach Wien. Ihnen wollen sich Hunderte Demonstranten im Kampf gegen die Asylpolitik anschließen. Treffpunkt ist um 18.45 Uhr in der Löwel­straße, von wo der Marsch direkt zum Amtssitz von Mikl-Leitner in die Herrengasse 7 führt. Dort soll es zu einer Kundgebung kommen. Die Polizei wird „ausreichend Beamte einsetzen“, heißt es zu ÖSTERREICH.

Hier der Link zu mehr Information

Werbung

APA-OTS