News Ticker

Förderung von Gratiszeitungen prinzipiell zu begrüßen!

geralt / Pixabay

FPÖ:

Meinungspluralismus ist ein hohes Gut und verdient auch öffentliche Förderung!

Prinzipiell positiv steht die FPÖ der geplanten Förderung von Gratiszeitungen durch die Presseförderung gegenüber. Es ist ja auch wirklich nicht einzusehen, warum manche Publikationen von Haus aus – unabhängig der inhaltlichen Wertung – Förderungen erhalten und andere nicht, so heute FPÖ Generalsekretär und Mediensprecher NAbg. Herbert Kickl in einer Stellungnahme.

Gerade der umkämpfte Medienbereich ist in den vergangenen Jahren durch Umstrukturierungen vor völlig neue Herausforderungen gestellt worden. Daher sollte auch eine Neubewertung stattfinden und dabei haben die kostenlosen Medien, wie eben Tageszeitungen oder auch Regionalmedien, unabhängig ihres Erscheinungsintervalls, ebenfalls gewürdigt zu werden, da sie in vielen Bereichen wichtige Beiträge zum Meinungspluralismus leisten. Die Aussagen von Bundesminister Drozda sind jedenfalls in diesem Bereich prinzipiell zu begrüßen, so Herbert Kickl.

Quelle