17 Pakete gestohlen bzw. unterschlagen – 1 Festnahme

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Bedienstete der Polizeiinspektion Hollabrunn informierten am 4. November 2020 ihre Kollegen der Polizeiinspektion Traismauer, dass in ihrem Rayon Schmuck und zwei leere Mobiltelefonschachteln in einem Müllcontainer aufgefunden worden sind.
Dabei wurden auch Unterlagen eines Paketzustellers mit Standort Traismauer aufgefunden.
Die Firma hatte bereits bekanntgegeben, dass mehrere Pakete fehlen würden. Bedienstete der Polizeiinspektion Traismauer haben bei ihren Erhebungen zwei rumänische Staatsbürger, beide 24 Jahre, ermittelt und mehrere bereits im Fahrzeug versteckte Smartphones, Laptops, ein Netbook, mehrere Parfums, ein Gewehrvisier, Kosmetikartikel sowie eine Vielzahl an Schmuck sichergestellt. Bei einer durch die Staatsanwaltschaft St. Pölten angeordneten Durchsuchung der Wohnstätte stellten die Polizisten noch weiteren Schmuck sicher.

Ein 24-jährige Beschuldigter soll zumindest 17 Pakete im Zeitraum von 23. Oktober 2020 bis 4. November 2020 entwendet haben.
Durch die gestohlen bzw. unterschlagenen Pakete entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro. Der Beschuldigte wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.
Der zweite Beschuldigte soll als Fahrer fungiert haben und wurde der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

Quelle