36-Jähriger attackierte eigene Mutter und Polizei

geralt / Pixabay

Frauental an der Laßnitz, Bezirk Deutschlandsberg. – Dienstagabend, 6. März 2018, drehte ein 36-Jähriger durch und attackierte seine 58-jährige Mutter. Er wurde von Beamten des Einsatzkommandos Cobra festgenommen.

Gegen 21:20 Uhr drehte ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Deutschlandsberg im Wohnhaus durch.
Er warf einen Blumentopf nach seiner 58-jährigen Mutter, wodurch diese am Kopf verletzt wurde.
Nachdem die Mutter aus dem Haus flüchten konnte, verbarrikadierte sich der 36-Jährige in seinem Zimmer im Obergeschoß des Wohnhauses.
In der Folge begann er die Einrichtung zu zerstören.
Die Schwester des 36-Jährigen verständigte die Polizei. Beim Eintreffen der Polizisten stand der 36-Jährige am Balkon des Wohnhauses und begann die Beamten mit Gegenständen zu bewerfen.
In der Hand hielt er eine Eisenstange und vermutlich ein Messer.
Den Polizisten rief er zu: “Kommt´s herauf, ich werde euch alle erlösen.” Wegen des äußerst aggressiven Verhaltens wurde das Einsatzkommando Cobra-Süd sowie die Verhandlungsgruppe-Süd angefordert.
Nach deren Eintreffen, begaben sich Beamte des Einsatzkommandos Cobra in das Wohnhaus. Gleichzeitig versuchten Beamte der Verhandlungsgruppe-Süd mit dem 36-Jährigen ein Gespräch zu führen.
Als der 36-Jährige den Zugriff bemerkte, sprang er vom Balkon auf die Wiese und dort über eine Hecke. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu.
Kurz darauf wurde er von Beamten des Einsatzkommandos Cobra festgenommen.

Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde der 36-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert und stationär aufgenommen.

Die 58-jährige Mutter wurde nach der Erstversorgung ins LKH Deutschlandsberg eingeliefert und nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen.

 

Quelle