46-Jähriger lag tot am Straßenrand – Immer mehr fordern Ausgangsperre

geralt / Pixabay License

Die Menschen sind nicht mehr Herr ihrer Sinne, sie bringen sich und andere immer mehr in Gefahr.

Polizeibericht: Am 20. März, kurz vor 23 Uhr fanden zwei Pkw-Lenker in Stadtbereich Salzburg-Nord auf der Salzburger Straße stadteinwärts rund 400 Meter nach dem Kreuzungsbereich Carl-Zuckmayer-Straße eine verletzte Person, die reglos am rechten Straßenrand lag.
Bei dem Mann handelte es sich um einen in Salzburg wohnenden 46-jährigen Ägypter, der vermutlich als Fußgänger unterwegs war.
Die verständigten Rettungskräfte versuchten, den Mann zu reanimieren, der Notarzt konnte jedoch nur noch dessen Tod feststellen.
Aufgrund der Schwere der Verletzungen wird davon ausgegangen, dass der Mann von einem Fahrzeug angefahren worden ist.
Eine Obduktion wurde angeordnet.
Die Polizei ersucht eventuelle Zeugen, sich zu melden. Zweckdienliche Hinweise können bei jeder Polizeidienststelle abgegeben werden.

Hier ein weiterer Bericht.

Quelle