Achtung Gefahr von Lungenentzündung geht um

toubibe / Pixabay
röntgenbild 1437080009
toubibe / Pixabay

Leider: Bitter, nicht nur im Winter bekommt man Lungenentzündung, sondern auch im Sommer.

Eine Apothekerin sagte uns heute: “Leider geht ein Virus um das jetzt bei vielen Lungenentzündung auslösen kann. Anfangen kann es mit Verkühlungs – Symptomen wie  Halsweh, Halskratzen, Husten und so weiter.”

Doch sollte es sich in einigen Tagen nicht ändern, sollte man doch den Hausarzt aufrufen der die Nötigen Untersuchungen, samt Lungenröntgen vornimmt, bzw. veranlasst. Auf keinen Fall anstehen lassen wenn nach einigen Tagen keine Besserung eintritt.

Lungenentzündung warum auch im Sommer? Die Apothekerin: “Wir schwitzen jetzt stark und wenn man dazu noch Wind abbekommt ist das wie ein Föhn die Hitze erhöht nicht gerade die Abwehr des Menschen im Gegenteil. Falls man im Zug beim Autofahren und so weiter kommt, da ist man dann schnell krank“!

1 Kommentar

  1. Auch wenn es wirklich höchst kompetente ApothekerInnen gibt, ist es in so eine Fall besser zum Hausarzt des Vertrauens gehen! Gerade in solchen Fällen zeigt sich das es einen gewissen Unterschied bei Interpretation der Anamnese, Diagnose und Therapie gibt.
    Ich gehe gerne schnell mal in die Apotheke, bekomme dort meist genau das richtige gegen kleine Unpässlichkeiten. Aber man sollte sich so schnell als möglich an den Arzt wenden wenn man merkt das einen die Apothekenmittel nicht mehr helfen.

Kommentare sind deaktiviert.