Brand im Bezirk Mödling

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Mödling bemerkte am Morgen des 24. Oktobers 2019, gegen 06.30 Uhr, einen Brand, der in dem von ihm bewohnten Einfamilienhaus ausgebrochen war.
Die umgehend alarmierten Kräfte der Feuerwehr waren bis 12.20 Uhr mit den Löscharbeiten beschäftigt.
Die Ermittler des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Brand, wurden zur Brandursachenermittlung angefordert. Bei den Erhebungen stellte sich heraus, dass vermutlich ein angestecktes defektes Mobiltelefon den Brand verursacht haben dürfte.
Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.
Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt.
An den Löscharbeiten waren drei Feuerwehren mit insgesamt 70 Mann beteiligt.

Quelle