Coronavirus: Bei uns über hundert erkrankt – In Italien über 300 verstorben

OpenClipart-Vectors / Pixabay License

Wahnsinn was gerade hier auf Erden geschieht.
Leider muss man fast stündlich über mehr tote schreiben. Die Worte brechen uns zusammen.  Danke an alle Leser.

Immerhin muss man auch Erledigungen machen und wer weiß ist es nicht schon in der Luft, dass Virus. Keiner weiß genaues.

Sind die Flüchtlinge IMMUN gegen`s Coronavirus?

Corona-Chaos in Italien: Über 100 Tote an einem Tag in Lombardei

Kronen Zeitung:

366 Tote in Italien

„Nicht mal im Krieg gab es so viele Restriktionen“

„Die Welt steht vor unserer Auslöschung“! Viele verabschieden sich bereits. Andere sehen es nicht so eng. Andere reden alles nur Medien bla, bla. Die Politik steht überhaupt ratlos da. So schaut es aus und täglich mehr Opfer.

Keiner weiß weiter: Andere leben, wie sie am letzten Tag leben wollen. Andere sterben vor Angst. Die Welt ist zur Hölle geworden.

Die Zeichen der Hölle sind gekommen. Wo ist Gottes und Jesus Christus Liebe?

Erstmals Deutscher an Coronavirus gestorben

Die Zeichen aus Dantes Inferno, der Hölle sind da.
Die Fledermäuse waren es. Sagen Experten.

Die Zahl der Toten in Italien stieg an nur einem Tag um 133 auf 366 an. Die Regierung in Rom riegelte noch am Samstag ganze Regionen und Städte in Norditalien ab.

Tausende Österreicher in Norditalien

Einige tausend Österreicher halten sich derzeit in den unter Quarantäne gestellten Roten Zonen Norditaliens auf. „Wir schätzen, dass in der Nacht bereits zahlreiche Personen aus den sogenannten Roten Zonen zurückgekehrt sind“, sagte Peter Guschelbauer, Sprecher des Außenministeriums, am Sonntag der APA. „Wir haben unsere Reiseinformationen aktualisiert und alle Auslandsösterreicher bzw. bei uns registrierten Reisenden via SMS und Mail informiert“, so Guschelbauer. Man müsse bei Reisen in den fraglichen Regionen mit Behinderungen im Verkehr rechnen.

Viele bereiten sich nur noch aufs Sterben vor, verabschieden sich von Haustieren und ihren liebsten.

Der Glaube an einen liebenden Gott, Jesus Christus ist für diese Leute ebenfalls gestorben. Alles ist ihnen genommen, sogar ihr Leben und es kann alle treffen ganz schnell. Das Tor zur Hölle ist offen. Befehle in Jesus Christus Namen, das Tor zur Hölle sofort zu schließen. Amen.

Österreicher in Italo-Sperrzone: „Schon stressig“

Süditalien rüstet sich gegen Coronavirius