Denkt mehr an die Opfer

geralt / Pixabay

Wir haben jetzt für die Opfer vor allem für den 10 jährigen missbrauchten Buben einen ansehnlichen Betrag spenden können weil sie liebe Leser hier spenden. Dafür Danke.

Ich selbst, ich will nicht mehr viel von meiner Geschichte preisgeben-weil es viele benutzen um mich zu denunzieren, bzw in ein Eck zu drücken wo ich nicht hingehöre. Ich selbst bin gesund aus viel Leid hervorgegangen. Doch es dauerte lange bis ich die Hilfe fand wo wir auf Augenhöhe sprechen durften.

Vorsichtig mit der Lebensgeschichte: Lieber hin zu den richtigen Leuten damit. Deshalb haben wir nun die Spenden von euch liebe Leser an ein Kinderschutzzentrum weiter geschickt. Wir würden dies auch weiter hin gerne machen deshalb darf ich sie wieder einladen zu spenden.


Mehr zu Spenden und Gewinnen

 Was mit  den 10 jährigen und anderen geschehen ist. Nie wieder wird er frei sein von den Gedanken der Qual. Nie wieder in ein Bad gehen können. Ewig an den Schmerzen leiden. Ein Teil bleibt immer in einen, doch das muss man Lernen zu Transformieren in sich zu verarbeiten und wandeln. Und glaubt mir liebe Leser das ist verdammt viel Arbeit und oft mit großen Schmerz verbunden. Doch nur so kann er überhaupt Lebensfähig bleiben.

Kronen Zeitung:

Grapsch- Opfer: “Sehe noch seine gierigen Blicke”

Hier der ganze schreckliche Artikel