Die Kirche lehrt Leiden und den Tod

Foto: Pixabay Mon Zib

Interview mit Gott: „Was greift ihr mich an“?

Wie die Apostel würde viele Menschen nicht nur ihr eigenes Leid suchen, sondern auch an die Mitmenschen übertragen!

Des Menschen Geist, wirkt auf des Mitmenschen Geist. Träger und Überträger. Der Lehrer wirkt auf dem Schüler, der Erzieher auf Kind, die Eltern auf ihre Kinder. und trotzdem kann jeder seinen Meister erhalten. Und der Meister seinen Meister.

Die Apostel haben ihren Meister, in Jesus getroffen.
Jesus hat selbst angeblich auf seinen Vater im Himmel gehört und diesen Geist übermittelt.

So kann es ewig weiter gehen. Der Mensch ist für vieles nicht reif, wie schon Paulus sagte. Der Lehrer ist ebenso unwissend wie der Meister.

Die Kirche lehrt, Leid und Tod: Dabei kann es nur ein Opfer geben und nur ein Opfer ist gültig, Jesus Christus. Kein anderes Opfer, Märtyrer wird vor Gott anerkannt und Jesus Christus hat alles erfüllt. Er trägt Sünde und Leid. Natürlich braucht es Zeichen, wir arbeiten daran. Doch viele Menschen wählen aus eigenen Willen ihr Leid und ihren Tod.

Natürlich gehen, am Ende alle durchs Portal und natürlich geht der Körper entweder ins Grab oder Feuer. Der Körper vergeht, stimmt, der Geist, die Seele? „Wo seid ihr vorher gewesen, bevor dieses Leben wurde“?