ECO – Wie die Wirtschaft von Flüchtlingen profitieren könnte.

Wie die Wirtschaft profitieren könnte: Flüchtlinge nicht nur eine Bürde, argumentieren Ökonomen. Die Zuwanderung sei längst als Gewinn für die Europäische Union zu betrachten. Die Experten rechnen vor, wie sich der schnellere Zugang zum Arbeitsmarkt bezahlt machen würde. Denn viele Länder Europas, so auch Österreich, leiden an einer geringen Geburtenrate und sind auf Zuzug angewiesen, um Staat und Wirtschaft aufrecht zu erhalten. Würde man Asylwerber tatsächlich arbeiten lassen, würde zwar kurzfristig die Arbeitslosenrate steigen, auf ein paar Jahre gesehen aber viel mehr gewonnen werden – nämlich neue Österreicher, die wesentlich mehr an Steuern einzahlen, als sie an Sozialleistungen empfangen haben.

Dieser ECO Beitrag ist wirklich interessant denn er macht zusätzlich vieles viel klarer.

Zeit im Blick und ECO decken einen Skandal auf.

Wie ihr seht arbeiten hier fast nur SCHWARZE. Afrikaner die Illegal mit einem Startkapital um die 9000 EURO hier eingereist sind. Sie nehmen den Österreichern die Arbeitsplätze weg. Wirklichkeit weil sie es fast gratis machen, Geld ist ja nicht ihr Problem.

Da könnte man fast einen Deal Regierung und Schlepper vermuten? Doch das darf man alles nicht zu laut schreiben. Es ist ein Skandal was hier geschieht ist auch ein Politiker der Meinung den ich hier nicht näher nenne.

Österreicher werden immer mehr am Rand der Gesellschaft getrieben. Doch sie wollen es scheinbar auch nicht anders.

In Wahrheit nichts anderes wie Wirtschafts Flüchtlinge ausgestattet mit sehr viel Geld.

Viele dieser Geschichten der Armen Asylanten beruhen auf Lügen. Sie lassen ihre Kinder zurück und ihre Frauen mit den Wissen das sie getötet werden und retten sich aus Wirtschaftsgründen zum Beispiel nach Österreich und haben so viel Geld allein für die Schlepper. Hier stimmt grob etwas nicht.

Gelogene Schicksale und Österreicher am Rand der Existenz denn ein Asylant macht die selbe Arbeit für rund 2 Euro netto.

Ist Österreich bald Schwarz?
Sind die Österreicher bald Flüchtlinge im eigenen Land? Weil man sie immer weiter verdrängt?

Österreich ist frei.
Da wurde der Staatsvertrag feierlich unterzeichnet, die Würde den Österreichern zurückgeben. Danke unseren Urgroßeltern und Großeltern das sie geblieben sind und wie schaut es heute aus?

Österreicher werden am Rand der Gesellschaft getrieben und werden immer mehr zu Flüchtlingen im eigenen Land.

Diese Regierung hat sich mehr als nur eine Saure Zitrone verdient.

 

 

 

1 Kommentar

  1. Der Weg heute schaut anders aus, die fremden übeschwemmen die Österreicher. Machen sie zu gefangen un hilflosen, ohnmächtigen im eigenen Land.

    Sie kommen und zahlen den Schlepper tausende von Euros und übernehmen Land und Leute.

    Österreich gefesselt und gefangen wie nie zuvor. DIe Arbeitslosigkeiten in höchsten Maßen. Im eigenen Land gibt es obdachlose und die fremden bekommen Wohnungen, Nahrung und alles gratis. :-(

Kommentare sind deaktiviert.