Eigentlich dürften viele Tagesmedien überhaupt nichts mehr berichten

geralt / Pixabay

Alles verstößt irgendwie, irgendwo gegen einen  oder mehrere §§§§

Korruption in der Justiz? es muss die Unschuldsvermutung gelten.

Ich könnte hier einiges nennen. Adressen werden genannt, Namens Anfangsbuchstaben, die Ehre wird verletzt, der verdächtigen mutmaßlichen Täter. Sie erfahren Kränkung. Alles dieses ist auch in den jüngsten Fällen wo es um Gewalt gegen Frauen ging in vielen Medien lesbar.

Die Integrität der mutmaßlichen Täter wird verletzt. Doch wenn man sich freikaufen kann, wie ein Anwalt sagte, sieht es der §§§§§ scheinbar nicht so eng.

Das mit dem Freikaufen ist der eigentliche Skandal, das grenzt, sagt ein weiterer Anwalt, an Korruption in der Justiz? es muss die Unschuldsvermutung gelten. Doch jetzt ist es ausgebrochen. Korruption in der Justiz und es werden manche schon jetzt ganz genau beobachtet. zeit im Blick brachte diesen Skandal an die Oberfläche, ans Licht.

Links gibt es keine: Natürlich nicht: Doch diese Medien können sich den Freikauf leisten, natürlich nennen wir auch keine Namen dieser Medien.

Ein mutmaßlicher Täter, für den bis zum Urteil die Unschuldsvermutung gelten muss, darf weder gekränkt werden,  noch dürfen seine Anfangsbuchstaben von Vor und Nachnamen genannt werden, schon gar nicht Gebäude, Autos, über Krankheiten des mutmaßlichen Täters geschrieben werden, all dies ist verboten und wird mit Strafen bis fünfstellige Zahlen geahndet. Laut Anwalt kann man sich aber als Medienunternehmer von all diesen Vorschriften freikaufen und dies ist der eigentliche Skandal.

Der Rechtsstaat will an solchen abscheulichen Taten mit verdienen.

Da findet man als kleiner Blogger keine Worte mehr. Was alles geht und dies ist noch nicht einmal die Spitze des Eisberges.

§§§§§ Bestehen oft aus Kauderwelsch, wo einem alles verschwimmt und es vor Widersprüchen wie,