Einbruch in einen Supermarkt – Tatverdächtiger festgenommen

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Einbruch in einen Supermarkt – Tatverdächtiger festgenommen

In den frühen Abendstunden kehrte ein Angestellter eines Supermarktes in das bereits geschlossene Geschäftslokal zurück, weil er noch etwas holen wollte.
Dort wurde er von einem, ihm unbekannten Mann mit einem Messer in der Hand überrascht.
Der Unbekannte sagte jedoch nur „Hallo“ zu ihm gesagt und ging dann aus dem Geschäft. Daraufhin rief der Angestellte die Polizei.
Die Beamten fanden eine ausgehebelte Glasschiebetür vor, durch die der Mann möglicherweise in das Geschäft gelangt war. Es wurde eine Sofortfahndung eingeleitet. Auf Grund einer detaillierten Personsbeschreibung konnte der Mann, ein 38-jähriger Österreicher, in der U-Bahnstation Nestroyplatz angehalten werden.
Bei dem Tatverdächtigen wurden div. Lebensmittel und einige Bürogegenstände (Taschenrechner, Schreibutensilien usw.), welche offenbar von dem Einbruch stammten, und auch eine geringe Menge Cannabis sichergestellt.
Der 38-Jährige mutmaßliche Täter ließ sich widerstandslos festnehmen.

Quelle