Festnahme nach Angriff mit Nagelschere

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Sachverhalt: In einer Wohnung soll es zu einem Streit zwischen zwei rumänischen Staatsangehörigen (30, 44) gekommen sein.
Dabei soll der 44-Jährige seinem Kontrahenten mit einer Nagelschere zwei Einstiche im Brustbereich zugefügt haben.
Der Tatverdächtige wurde in der Wohnung festgenommen.
Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt.
Der 30-Jährige wurde vor Ort von den Einsatzkräften der Wiener Berufsrettung erstversorgt und schwer verletzt in ein Spital gebracht.
Es besteht keine Lebensgefahr.

Quelle