Festnahmen durch EGS

Alexas_Fotos / Pixabay

Marihuana kiloweise im Koffer geliefert – Festnahmen durch EGS

Beamten der EGS (Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität) ist es im Februar 2020 auf Grund längerer Ermittlungen und Hinweisen aus der Szene gelungen, insgesamt sechs serbische Staatsangehörige im Alter von 27 bis 47 Jahren festzunehmen.
Die Männer werden beschuldigt, in arbeitsteiliger Weise mehrere Kilo Marihuana an Großabnehmer verkauft zu haben. Dabei wurden die abgeerntet und getrockneten Pflanzen in Koffern zum Verkauf transportiert.
Bei den Durchsuchungen von drei mutmaßlichen Täter-Wohnungen wurde folgendes sichergestellt:
• Für den Verkauf vorbereitetes Marihuana (fertig abgepackt) – 10 kg
• Durch 456 sichergestellte Pflanzen gewonnenes Marihuana – 13,8 kg
• Geringe Mengen Kokain
• Mehr als 7.500 Euro Bargeld
• Diverses “Plantagenequipment”
In einer der Wohnungen konnte festgestellt werden, dass für den Betrieb der Marihuana-Aufzuchtsanlagen widerrechtlich Strom von der Hausanlage bezogen wurde. Hier beläuft sich die Schadenssumme auf 44.000 Euro.
Der Straßenverkaufswert des Marihuanas liegt bei rund 240.000 Euro. Die sechs Männer befinden sich in Haft.

Quelle