Frau half Freund bei der Flucht aus Haft

anluze / Pixabay

Damit wurde diese ebenfalls zu einer Verbrecherin.

Sie erfand eine Entführung, während der Häftling die Flucht ergriff.
Eine 40-jährige Frau hat Anfang April in Steyr ihrem Lebensgefährten, einem Häftling der sich gerade auf Freigang befand, zur Flucht verholfen.
Die Oberösterreicherin täuschte vor, dass der 22-jährige Freund von Unbekannten entführt worden sei. In der Zwischenzeit setzte sich der jungen Syrer nach Deutschland ab, berichtete die Polizei Montagabend.

Die 40-Jährige berichtete am 2. April der Polizei, dass sie mit ihrem Lebensgefährten in Steyr im Auto fuhr, als zwei unbekannte Männer beim Ennskai den Syrer aus dem Auto zerrten und ihn nach Geld fragten. Danach hätten die Männer den 22-Jährigen in ihr Auto gestoßen und wären weggefahren.

Doch alles war gelogen, unter dem ihr selbst die Lügen zuviel wurden, gab diese bei der Polizei alles zu. Haft und bald wird es auch zu ihrem Prozess kommen.

Gegen die Lebensgefährtin wird wegen Vortäuschung einer mit Strafe bedrohten Handlung und Befreiung von Gefangenen ermittelt.

Der Mann ist übrigens auch schon wieder in Haft.

Quelle