Freikauf der Medien? Verkauft die Justiz Leser für dumm?

Foto: pixabay, zib

Sie wundern sich, wo es doch nach dem Mediengesetz verboten ist, gewisse Aussagen in Artikeln zu schreiben, Häuser und Gebäude zu zeigen!
Treibt die Justiz hier noch mehr Keile zwischen die Medien?

Heute müssen die Medien die Fahndungsfotos zeigen und einige schreiben von Frauenmord. Was ist mit dieser Justiz los?

Die Medien machen es nach wie vor: Geschäft mit der Justiz, über die keiner spricht, aber die Inseratenaffäre groß ins Spiel bringen geht schon. Die Politik, will einen Staat in Staat, wie bei der ÖVP jetzt gestritten wird. in der Justiz, Rechtsstaat ist schon lange Staat im Staat.

Warum machen gewisse Medien einfach weiter?

Mutmaßlicher Täter soll Polizist gewesen sein! Es gilt die Unschuldsvermutung.

Gestern der Bericht, Bezirk Baden, Frauentötung!

Die Medien schreiben: Über die Beziehung, was Kollegen über den Tatverdächtigen sagen, über die Psyche wird geschrieben, das Haus wird gezeigt, sogar der ORF zeigt das Gebäude.

Politiker schreiben ebenfalls von Mord. Und lassen erst gar keine Unschuldsvermutung gelten. Laut Mediengesetz alles verboten.

Auch was die Psychiaterin im Interview sagt in den Medien ist vieles laut Mediengesetz verboten. Sie mac…