Gebäude drohen schon wieder einzustürzen

flyupmike / Pixabay

Achtung: Hochkar wird bereits geräumt, Krisengespräche im Gang.

Skiregion Hochkar „bis auf weiteres geschlossen“

Wegen der aktuellen Wetterlage mit anhaltenden starken Schneefällen und den damit verbundenen Neuschneemengen in den kommenden Tagen sind die Hochkar Alpenstraße und die gesamte Skiregion laut einer Aussendung vom Montag wegen Lawinengefahr und Lawinensprengungen „bis auf weiteres geschlossen“. Gäste, Mitarbeiter und Bewohner sollten noch im Laufe des Tages das Gebiet verlassen.

 

Angst in vielen Gebieten wegen des Schneefall, nicht nur Lawinen, sondern auch Gebäudeeinstürzung droht, auch Schulen sind bereits betroffen. Wie in Bad Gössern bei Salzburg.

In der Steiermark sind ebenfalls bereits zwei Gemeinden zum Katastrophengebiet erklärt, allein dort sind in einem Ort 2000 Menschen eingeschlossen.

In Sölltal sind 5000 Menschen von den Schneemaßen eingeschlossen.

Keine Entspannung in Sicht