Hofer Filiale abgebrannt

KRiemer / Pixabay

Polizeibericht: Am 14.07.2021 gegen 01:20 Uhr gingen mehrere Anzeigen ein, dass das Gebäude eines Supermarktes in Klagenfurt am Wörthersee brennen soll. Aufgrund der Größe des Brandes waren neben der Berufsfeuerwehr Klagenfurt mit vier Fahrzeugen auch die FF St. Georgen mit drei, die FF Hauptwache mit zwei, die FF Kalvarienberg mit zwei, die FF Haidach mit zwei und die FF St. Peter mit einem Löschfahrzeug im Einsatz. Der Brand konnte bis in die Morgenstunden unter Kontrolle gebracht werden, um ein Wiederentfachen des Feuers zu verhindern wurden Brandwachen veranlasst.
Die Brandursache ist derzeit gänzlich unbekannt. Die Brandermittler nehmen im Laufe des heutigen Tages die Ermittlungen auf.

Brandursache:

Klärung Brandursache bei Brand in Klagenfurt/WS

Zum Brand des Gebäudes eines Einkaufsmarktes in Klagenfurt/WS am 14. Juli 2021, gegen 01:20 Uhr, wurden am 14. und 15. Juli 2021 durch das Landeskriminalamt Kärnten, Ermittlungsbereich 08 (Brandgruppe,) in Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt -Kriminaltechnik, Brandursachenermittlungen durchgeführt.

Diese ergaben, dass der gegenständliche Brand im Bereich von frei stehenden Restmülltonnen durch eine subjektive Handlung (Fehlwurf – ev. Batterien/Akkus, nachglimmender Rauchwarenrest, offene Flamme usw.) verursacht worden sein muss.

Hinweise auf andere Zündquellen lagen zum Zeitpunkt der Ermittlungen nicht vor

Hier ein weiterer Bericht.

Quelle, Zitat, Kronen Zeitung: Von einer Hofer-Filiale in Klagenfurt blieben nach einem Großbrand in der Nacht auf Mittwoch nur noch Schutt und Asche übrig. Den sechs eingesetzten Feuerwehren gelang es jedoch, ein Übergreifen der Flammen auf den benachbarten Schlachthof zu verhindern. Die Ursache für das Feuer dürfte eine weggeworfene Zigarette gewesen sein..

Quelle