Ist so eine Aussage an Hochmut zu übertreffen: Blümel: „Wollen hier jetzt großzügig sein“

geralt / Pixabay License

Das Versagen der Weltpolitik führte erst zu dieser Katastrophe.

Ihr schenkt uns nichts, Blümel und Kurz: Im Gegenteil ihr habt uns alles genommen. Sogar unsere Freiheit!

Angst, Unsicherheit, Verwirrung, dies alles wurde allein durchs Versagen der Weltpolitik, in die Welt getragen und die Mafia reibt sich bereits die Hände.

Blümel: „Wollen hier jetzt großzügig sein“

500 Euro! Erste Corona-Strafe in Wiener U-Bahn

Härtefall-Fonds wird von 1 auf 2 Milliarden Euro verdoppelt

Herr Blümel, es ist unser Steuergeld, was Sie und die Regierung vergibt, es sind keine Geschenke. Und man kann sich auch schon vorstellen, was danach alles kommt, nichts gutes.

Härte-Fonds verdoppelt, Aufschub bei Bankkrediten

Wir Steuerzahler, haben damals auch die Banken gerettet, diese geben uns bis jetzt nicht einmal einen Bruchteil daraus zurück.

500 Euro! Erste Corona-Strafe in Wiener U-Bahn

Coronavirus: Gastwirten in OÖ droht Gewerbeentzug

Coronavirus: Auch der ORF führt Kurzarbeit ein

Wut Brief von Strache

Ex-FPÖ-Politiker in offenem Brief gegen die Regierung: ‚Es ist eine Frechheit, aus fleißigen Unternehmern, Geschäftsführern und Mitarbeitern, plötzlich Bittsteller zu machen‘

Da hat er recht, „Wir wollen großzügig sein“! Blümel, da steigt die Wut.

Doch einige Unternehmer halten nicht viel von den neuen Gesetzes-Novellen der Regierung und fragen sich warum das alte Epedemiegesetz kürzlich „gekippt“ worden sei. Ex-FPÖ-Politiker HC Strache geht nun in einem offenen Brief sogar soweit, die Opposition aufzufordern die neuen Novellierungen der Regierung in einem „Pakt für die kleinen Unternehmen, EPU’s und Bürger“, nicht mehr mitzutragen und dagegen zu stimmen. Es sei eine Frechheit, so Strache „aus fleißigen Unternehmern, Geschäftsführern und Mitarbeitern, plötzlich Bittsteller zu machen. Und sie dann, ohne Hilfe oder Unterstützung bei den neuen bürokratischen Hürden alleine zu lassen!“

Strache schreibt im offenen Brief auf Facebook:

Nach der Krise sollte ein parteiloser Innenminister eingesetzt werden um sicher zu gehen, dass die durch die Krise gerechtfertigten Einschränkungen von Freiheitsrechten wieder ausnahmslos rückgängig gemacht werden.
Sonst haben wir bald auch ein erhebliches Demokratieproblem!

Das Österreichische Volk verlangt eine sofortige Entschuldigung für den Hochmut von Blümel.