Mutmaßliche Messerbande: Kinder stellten sich der Polizei

PublicDomainPictures / Pixabay

Polizeibericht: Wie am 10. Februar 2019 berichtet, fahndete die Wiener Polizei mittels Lichtbilder nach drei mutmaßlichen Tätern nach Verdacht des versuchten schweren Raubes.
Kurze Zeit nach der Veröffentlichung stellten sich ein 12-jähriger sowie ein 13-jähriger österreichischer Staatsbürger in einer Polizeiinspektion.
Im Zuge der Vernehmungen durch die Ermittler des Landeskriminalamts Wien, Außenstelle Nord, zeigten sich die Tatverdächtigen geständig.
Die Einvernahme des dritten Tatverdächtigen, ein 13-jähriger serbischer Staatsangehöriger, ist noch ausständig.
Die Ermittlungen sind im Gange.

Hier ein weiterer Bericht

oe24:

+400 Prozent: Messer-Attacken explodieren

Messerstich in Schule: Das war kein Einzelfall!

Facebook-Terror vor dem grausamen Messermord

 

Quelle