Nachrichtensperre FPÖ bezüglich Haimbuchner

Zensur
Foto: pixabay, zib

„Die FPÖ ist schnell da mit Zensur und Nachrichtensperre, wenn es die eigenen Leut betrifft“! So Kritiker aus der ÖVP

Und tatsächlich die heutige Kronen Zeitung lässt hier einiges vermuten, doch es bleibt beim Vermuten, es muss immer die Unschuldsvermutung gelten, die vielen Strafen gegen „große“ Medienunternehmer machen dies immer wieder offensichtlich. Und wer lesen kann und es nicht überliest, weiß wovon wir hier schreiben.

Die Kronen Zeitung ist aber ein Medium mit Mut, und hat ebenso für eine freie Presse gekämpft, wie auch der Kurier. Trotzdem die Strafen die diese Medien immer wieder zu zahlen haben, was sich die Justiz und Presserat oft erlauben und. Schrecklich.

So zurück zu Haimbuchner, er ist laut mutigen Medien auf der Intensivstation und wird künstlich beatmet.

Seine Frau und seine Partei haben Nachrichtensperre verhängt. Zensur war der FPÖ schon immer ein Anliegen hört man da die Menschen rufen. Und es gibt ja viele die dem zustimmen, bzw. verschleiern.

Quelle, Zitat, Kronen Zeitung:

Über Haimbuchners Zustand herrscht Schweigen

Das schreibt oe24