Nerven schonen: Erstes Auto habens kaputt gemacht – Arzt vergiftete Kollegen

geralt / Pixabay

Zerkratzt ist mittlerweile auch unser zweites Auto.

Anzeigen hat keinen Sinn, überhaupt in Coronazeiten.

Alles ist möglich, Arzt vergiftete mutmaßlich Kollegen?

Ein Glück, das alle überlebt haben! Die Menschen drehen immer mehr durch. Und man wird mit der Angst allein gelassen. Vorher wie bei uns, Reifen zerstochen, Auto Lack zerkratzt.

Die Hintergründe dürften im persönlichen Umfeld des Verdächtigen liegen: Denn er soll auch einem Kollegen die Autoreifen zerstochen bzw. den Lack zerkratzt haben. Der Verdächtige wollte angeblich eine Beziehung mit dem Mediziner eingehen, doch dieser blockte stets ab, bekam es sogar mit der Angst zu tun. Aus Enttäuschung bzw. Rache soll der Psychiater den Pkw des Kollegen beschädigt haben. “Warum allerdings die Gift-Torte, ist uns nicht ganz klar. Weil es traf da nur Unbeteiligte. Wir sind fassungslos”, so ein Justiz-Insider gegenüber “Heute”.

Übrigens: Der verdächtige Psychiater stammt aus recht einflussreichem Hause, wollte zunächst eigentlich Chirurg werden, sattelte aber dann auf Psychologie um und hatte in den letzten Jahren als große Mediziner-Hoffnung gegolten. Für ihn gilt in vollem Umfang die Unschuldsvermutung.

Auch Psychiater können durchdrehen, bzw. haben längst durchgedreht, die Taten sollen ja schon länger gehen.